Arbeiten

1988 “Familie Schroffenstein” – Kleist – Uni Hildesheim

 1989 “Sieben Türen” – Strauß – Stadttheater Luzern, SE

“Dirty Dishes” – Whitby – Stadttheater Luzern, DE

1990 “Die Räuber” – Schiller – Stadttheater Luzern

„Affäre in der Rue de Lourcine“ Labiche, Theater an der Winkelwiese (Spiel)

1991 “Woyzeck” – Büchner – Theater an der Winkelwiese, Zürich

“Macbeth” – Shakespeare – Theater Mahagoni

“Der Schein trügt” – Bernhard – Theater  Mahagoni (in der Rolle des  Karl)

1992 “Roberto Zucco” – Koltès – Stadttheater Luzern, SE

“Weisman und Rotgesicht” – Tabori – Theater Mahagoni  (in der Rolle  des Rotgesicht)

“Brannt” – Hirche – Theater Mahagoni – ein Stück über den Reichstagsbrand

1993 “Klassenfeind” – Williams – Stadttheater Hildesheim

“Chalk ‘n’ Chess” – Hirche – Theater Mahagoni

“Fathers and Sons” – nach Sophokles – Theatre Diplous Eros,  Athen

“Tod und das Mädchen” – Dorfman – Stadttheater Hildesheim

1994 “K. – Amtliche Entscheidungen sind scheu wie junge Mädchen”- nach Kafka  (Spiel) – Eisfabrik Hannover

“Ex / Bier brennt nicht” – Hirche – Theater Mahagoni

“John Gabriel Borkmann” – Ibsen – Stadttheater Hildesheim

1995 “Althusser-Rock” – Theatre Diplous Eros,  Athen

“Steingrube – ein motorisches Unterfangen” open-air-project auf  einem Verkehrsübungsplatz – Theater Mahagoni, Hildesheim

“Radio Ratman” – Theater Mahagoni, Hildesheim

“Angels in America” – Kushner – Stadttheater Hildesheim

1996 “Verschwörung der Idioten” – Theaterhaus Jena

“RWF, wo ich meine Liebe hintue bleibt mir überlassen”  – ein Stück über Fassbinder, (in der Rolle des RWF)

“Steingrube 96”, ein motorisches Unterfangen – open-air-project (Erweiterung)

1997 “..sexualité!” , Koproduktion mit dem Theater zum westlichen Stadthirschen, Berlin (Regie und Spiel)

“Finster, Schiller, Finster!” open-air-project am Theaterhaus Jena (Regie)

“Dantons Tod”, Theaterhaus Jena, (in der Rolle des Danton)

” Immerwährende Hanglage”, Ulrich Zieger, Koproduktion Theaterhaus Jena/ Theater Mahagoni, (Co-Regie, Spiel)

1998 ” Paparazzi”, Theaterhaus Jena

“Neue Welt”, open-air-project Freie Kammerspiele Magdeburg

“Bad Actors”, Koproduktion  Notos Theatre Company, Athen

1999 “Angriffe auf Anne” von Martin Crimp, Schauspiel Basel

“Urban Shots”, open-air-project, Theaterhaus Jena

“Training für Eutschland”, Theater Mahagoni, Sophiensäle Berlin

2000 “Hochzeit” von Elias Canetti, luzernertheater

CAMPs”, hirche/krumbein productions, Sophiensäle Berlin

“Aufstand der Schwingbesen”, Operette von Huerlimann/Fueter, Gessnerallee Zürich

2001 “Glaube, Liebe, Hoffnung”, Horvath, Schauspiel Basel

“Spiel mir das Lied vom Tod”, open-air–project Volksbühne Berlin

“Der gute Mensch von Sezuan”, Schauspiel Basel

“Heroen des Abseitigen”, hirche/krumbein productions Berlin-Hannover

2002 “Die Pest” nach Albert Camus, luzerner theater

“Kombat”, Expo Schweiz

“Red Cross Over”, von Niklaus und Brigitte Helbling, ( Spiel), Expo Schweiz

2003 “Die Möwe”,  Anton Cechov, Schauspiel Basel

“Die zehn besten Rocksongs der Welt”, Bühnen der Stadt Köln

“SAFE”, Staatsbank Berlin, LOT-Theater Braunschweig, hirche/krumbein productions und united off productions

“Dantons Tod”, Georg Büchner, Amore Theater Athen

2004 “Elementarteilchen”, nach Michel Houllebecq, Schauspiel Basel

“Gespenster“, Ibsen, Schauspiel Köln

“Der Mann von oben“, hirche/krumbein, Ruhrtriennale Mülheim

2005 “King Placebo“, Niklas Helbling, Schauspiel Basel (Spiel)

“Das Leben der Boheme“, nach Aki Kaurismäki, Schauspiel Basel

„Tartüffe“, Moliere, Schauspiel Köln

„Der Bus“, Lukas Bärfuss, Schauspiel Basel

2006 “Die schmutzigen Hände“, Sartre, Schauspiel Köln

„Peer Gynt – die Trollwelt“ – Sophiensäle Berlin, Projekt von S. Truckenbrodt

„Geschichten aus dem Wiener Wald“ – Horvath, Schauspiel Köln

„Berliner Verhältnisse“ nach Raoul Zelik, Maxim Gorki Theater Berlin (Regie)

2007 „Winter“ von Jan Fosse, Theater Aachen, (Regie, Bühne, Kostüm)

„Macht und Rebel“ nach Mathias Faldbakken, R: Robert Lehninger, Prater der Volksbühne Berlin (Spiel und Musik)

„17 songs till midnight“, freies Projekt, NNT Groningen, (Regie, Bühne, Kostüm)

„Wahlverwandtschaften“, nach Goethe, Spielfasssung, (Regie)

„Hermannschlacht“, Oliver Schmaering, Schauspiel Halle, (Regie, Bühne, Kostüm)

2008 Der Asylsucher, Koen Tachelet, Theater Aachen, (Regie, Bühne, Kostüm)

„Der Fremde“ nach Albert Camus, Staatstheater Oldenburg, (Spielfassung, Regie)

 2009 „Die Verwirrungen des jungen Zöglngs Törless“, Theater an der Ruhr, Mülheim, (Fassung, Regie, Bühne, Kostüm)

„Strafe und Verbrechen“, Tim Krohn, Theater Aachen, (Regie, Bühne, Kostüm)

„Volpone“ nach Ben Jonson, Theater Lindenhof Gomaringen, (Regie und Kostüm)

„Ödipus“, Staatstheater Oldenburg, (Regie, Bühne, Kostüm)

„Ich und andere Lügen“, Theater an der Ruhr Mülheim, (Regie, Bühne, Kostüm)

2010 „Der Hofmeister“ von Jakob Michael Reinhold Lenz, Theater an der Parkaue Berlin, (Regie und Bühne)

„Der eingebildete Kranke“ von Jean Baptiste Moliere und Marc-Antoine Charpentier, Theater Aachen (Regie)

2011 „Chronik eines angekündigten Todes“, von Garcia Marquez, Schauspiel Hannover, (Fassung , Regie, Ausstattung)

„Neue Deutsche Welle“ am Centraltheater Leipzig (Fassung, Regie, Ausstattung)

„Iphigenie“, Theater Müheim an der Ruhr  (Regie, Ausstattung)

„Aus dem Leben eines Taugenichts“ nach Joseph Eichendorff, Theater an der Parkaue Berlin, (Regie)

„Der kleine Hans”, Theater o.N. Berlin (Regie)

2012 „Fegefeuer“, Sofi Oksanen, Schauspiel Hannover (Fassung, Regie, Ausstattung)

„Sturm,“ nach Shakespeare, Theater Lindenhof, (Regie, Ausstattung)

„King Arthur“, Schauspieloper von John Dryden und Henry Purcell, Theater Aachen (Regie, Bühne)

„Der Prozess“, nach Franz Kafka, Schauspiel Hannover (Fassung, Regie, Ausstattung)

„Struwwelpeter“, Schauspiel Magdeburg (Regie)

2013 “Scham”, Albrecht Hirche, Theater Mülheim an der Ruhr, (Fassung, Regie, Ausstattung)

“Piraten, Piraten”, nach R.L. Stevenson und Henning Wagenbreth, Theater O.N. Berlin, (Spiel)

“Honky Tonk Woman” mit Henning Wagenbreth und Andromeda Mega Express Orchestra (Spiel)

“Schatzinsel”, nach Robert L. Stevenson, Theater an der Parkaue Berlin, (Regie)

“Wagner trifft Tell”, Seelisberg-Rütli-Festival am Vierwaldstätter See, (Spiel )

“Der zerbrochene Krug”, Heinrich v. Kleist, Akademie der Künste Ludwigsburg, (Regie, Ausstattung, Video)

2014 “Black Rider”, Schauspielhaus Hannover (Regie, Ausstattung, Video)

“Die Verwandlung”, Prem.: 17.10.2014, Theater an der Ruhr, Mülheim (Regie, Ausstattung)

“Mädchen in Koffer”, Film (Regie, Skript)

„Onkel Zbig“, Monolog (Autor)

“About Willy”, ein Schelmenroman (Autor)

2015 “Il Mondo Del Signor Fellini”, Schauspiel Hannover Outdoor, (Regie, Ausstattung, Spiel), Musik: Rainer und Karsten Süssmilch, Puppen: Heiki Ikkola, Sabine Köhler

“Der Bär auf dem Försterball”, Brotfabrik Berlin (Spiel und Gesang)

“Die Kleine Hexe”, Theater an der Parkaue Berlin, (Ausstattung), Regie: Chiara Galesi, Parkaue Hexe

2016 “Die Glasmenagerie”, Theater Mülheim an der Ruhr, (Spiel), Regie: Simone Thoma

“Der Mensch als Pflanze/ Geisterbahn”,  Kampnagelfabrik Hamburg, (Spiel), Regie: Kommando Himmelfahrt

“Al Huschty- Draculas letzter Friseur” – Haareschneiden und Storytelling, Schaubudensommer Dresden (Inszenierung und Spiel)

Szenenstudium “Endstation Sehnsucht” nach Tenessee Williams mit Studierenden der Ernst-Busch-Schule Berlin

 “Pinocchio”, Regie, Fassung, Ausstattung, am Theater Erlangen
2017 
“ZBIG” – szenische Lesungen
„NICHTS: get yourself out of what ever cage you find yourself in“ , Musiktheater mit Posaune auf den Spuren von John Cage, Darsteller: Karsten Süßmilch, (Regie/ Video), Weltecho Chemnitz
Szenenstudium mit Studierenden der Ernst-Busch-Schule Berlin, “Texte von Ulrich Zieger”
“Gloria – Die Pompfüneberer”, hirche/krumbein productions, Schaubude Berlin
“Dracula”  – mit Freaks und Fremde, Heiki Ikkola, Sabine Köhler, Schaubude Berlin und Societaetstheater Dresden, (Regie, Spiel)
“Die Schöne und das Biest”, Theater an der Ruhr, Mülheim (Regie, Fassung, Ausstattung)
Advertisements